Baseline Testing

VORTEILE DES BASELINE-TESTS


Dem behandelnden Arzt ist es beispielsweise durch die vorliegenden Testergebnisse möglich einen individuellen Behandlungsplan für den verletzten Athleten zu erstellen. Die vorliegenden Testergebnisse aus der Vorbereitungszeit lassen einen hervorragenden Vergleich mit den Testergebnissen nach der Verletzung zu.

Der Vergleich der jeweiligen Testergebnisse ermöglicht es allen Beteiligten, also Arzt, Athlet, Trainer, Betreuer und Eltern sicher zu stellen, dass der verletzte Spieler nicht zu früh in den Trainings- und Wettkampfbetrieb zurückkehrt. Denn nur wenn die Testergebnisse nach der Verletzung denen der Ergebnisse aus der Vorbereitungszeit gleich zu stellen sind kann man davon ausgehen, dass der Athlet wieder gesund ist.

NACH DER VERLETZUNG


Wenn Sie der Meinung sind, ein Spieler Ihrer Mannschaft hat eine Gehirnerschütterung erlitten, sorgen Sie umgehend für medizinische Betreuung und lassen Sie den Spieler auf keinen Fall alleine bis Sie ihn in medizinische Hände übergeben haben.

Nachdem die Annahme besteht, dass ein Athlet beschwerdefrei ist, absolviert er unter Aufsicht medizinischen Personals einen weiteren Baseleine Test. Dieser Test muss mit dem Ausgangstest identisch sein und die gleichen Aufgabenstellungen haben um etwaige kognitiven Veränderungen des Athleten anzuzeigen. Die Vergleiche der verschieden Tests miteinander machen es möglich zu erkennen, ob sich das Gehirn vollständig nach der Verletzung erholt hat.

Gehirnerschütterungen können kaum merkliche Veränderungen unseres Denkens, (cognitation) wie zum Beispiel leicht verzögerte Entscheidungsfähigkeit oder die verminderte Kontrolle unsere Emotionen verursachen. Diese Veränderungen sind in der Regel die letzten Symptome einer Gehirnerschütterung die verschwinden und sie sind auch nur sehr schwer zu beurteilen und oftmals ohne einen entsprechenden Test gar nicht zu erkennen. Denn diese Dinge sind nur über den Vergleich mit den Testergebnissen des Athleten im gesunden Zustand zu erkennen.

Bleibt festzustellen, dass ein Baseline-Test für Sportler während der Saisonvorbereitung und in gesundem Zustand eigentlich unumgänglich ist. Weiterhin muss festgestellt werden, dass diese Tests jedes Jahr wiederholt werden müssen und deren Ergebnisse als ein Bestandteil zur Beurteilung der Spielfähigkeit eines Sportlers herangezogen werden müssen.

ÄNDERE DEINE EINSTELLUNG,
NICHT DAS SPIEL