Informationen


Gehirnerschütterungen


Bei einer Gehirnerschütterung handelt es sich um eine leichte traumatische Kopfverletzung, die durch eine direkte oder indirekte Krafteinwirkung auf den Kopf verursacht wird.

Anzeichen & Symptome


Gehirnerschütterungen sind oftmals sehr schwer feststellbar, da es sich nicht um eine sichtbare Verletzung handelt. Erfahren Sie hier, welche Symptome auf eine Gehirnerschütterung schließen lassen.

Kopfverletzungen richtig handhaben


Sobald eine medizinisch ausgebildete Fachkraft oder ein Arzt eine Gehirnerschütterung festgestellt hat, muss die verletzte Person bestimmte Richtlinien befolgen um eine vollständige Genesung sicherzustellen. Die beste Behandlung im frühen Stadium ist Ruhe, und dies heißt nicht nur körperliche Ruhe, sondern auch mental komplett abschalten.

Baseline Testing


Baseline-Tests während der Vorbereitungsphase einer Saison sind entscheidender Bestandteil eines Gehirnerschütterungsmanagement-Prozesses. Athleten unterziehen sich einem Baseline-Test entweder während der Vorbereitung auf die Spielzeit und/oder nach einer Kopfverletzung.

Impact Testing


Der ImPACT (Immediate Post-Concussion Assessment and Cognitive Testing) Test ist ein komplexes Soft-wareprogramm. Neuropsychologische Tests bei der Ein-schätzung einer Gehirnerschütterung können nur unter-stützend wirken und können keinesfalls eine medizinische Versorgung ersetzen oder deren Notwendigkeit aus-schließen.

Informationen für Patienten und Angehörige


Betroffene berichten oft, durch die Verletzung für eine kurze Zeit benommen oder bewusstlos gewesen zu sein. Außerdem schildern sie häufig, sich nicht an Ereignisse kurz vor, während oder kurz nach der Verletzung erinnern zu können.

CHRONISCHES POSTKOMMOTIONELLES SYNDROM


Das Syndrom (PCS) ist eine häufige Folge von Schädel-Hirn-Traumata (SHT) und es ist ein Symptomenkomplex, welcher Kopfschmerzen, Schwindel, europsychiatrische Symp-tome und kognitive Beeinträchtigungen enthält. PCS kann sowohl nach leichten als auch nach mittelschweren und schweren Schädel-Hirn Traumata auftreten und ähnliche Symptome werden auch nach Schleudertraumen be-schrieben. Um ein chronisches postkommotionelles Syndrom (PCS) zu erleiden, muss bei dem ursprünglichen Schädel-Hirn Trauma keine Ohnmacht vorhanden gewesen sein.

Lasst euch testen


Ob Shift Concussion Management, Baseline Test oder Impact Test, sich testen zu lassen ist sinnvoll. Die Tests ermöglichen es, im Falle einer Gehirnerschütterungen den Grad der Verletzung und den Stand der Genesung leichter feststellen zu lassen.

Lehrgänge


Wir freuen uns, Ihnen, Ihrem Verein oder Ihrem Verband heute unser 3-Schritte-Programm zur Verhinderung von Gehirnerschütterungen vorstellen zu können. Durch dieses Lehrprogramm bekommen Sie die Möglichkeit, zu lernen, wie man Gehirnerschütterungen oder gar schwere Schädel-Hirn-Traumata verhindern kann. Die erlernten Fähigkeiten unseres „3-Schritte-Programms“ erlauben es unseren Mannschaften und Spielern, ihre Sportart auf eine sichere Art und Weise auszuüben.

Nachsorge und Weiterbetreuung


Shift Concussion Management bietet eine fortschrittliche Herangehensweise an eine Bewusstseinsschaffung für Gehirnerschütterungen und deren Behandlung. Shift ist führend in der Behandlung von Gehirnerschütterungen.